Am 6. Oktober trafen sich 11 Gu/Sp und ihre Leiter am Bahnhof Gars-Thunau um den Zug Richtung Wien zu besteigen. Vom Bahnhof Wien-Mitte mussten wir einen kleinen Fußmarsch mit unserem Gepäck zur Gruppe Wien 9 zurück legen. Gegen 18 Uhr machten wir uns auf den Weg, um Gnomi zu treffen, der für Platzkarten bei „Dialog im Dunkeln“ sorgte. Zuerst statteten wir dem Pfadfindermuseum einen Kurzbesuch ab; dann ging die Reise in Richtung Herrengasse (U-Bahnstation), von wo wir dann zum Museum Dialog im Dunkeln gingen. Die Kids waren aufgeregt, da sie nicht wußten, was sie dort erwarten wird. Es stellte sich heraus, dass es eine tolle Erfahrung ist, wenn man die alltäglichen Wege und zum Beispiel einen Drink kaufen, im Dunkeln erleben muß. Weiter ging es zum Mac Donalds, denn der Hunger hielt Einzug. Anschließend fiel der Beschluss, dass Filmuseum zu besuchen. Wir kamen gerade rechtzeitig um einen Film zu sehen. Es ging um einen Dirigenten und einen Musiker….. in schwarz/weiß. Danach wollten wir noch Sterne sehen, also auf zum Planetarium. Die Wartezeit bis Mitternacht verbrachten wir im Pratermuseum, welches im gleichen Gebäude untergebracht ist. Müde marschierten wir in die Untere Weißgerberstraße, um dort in den Schlafsäcken zu verschwinden. Nach gut 7 Stunden Schlaf stieg der Lärmpegel und wir kümmerten uns um das Frühstück. Da wir dann noch genug Zeit hatten, nutzten wir die Sonnenstrahlen und setzten uns zum Donaukanal. In den Zug stiegen wir dieses Mal im Fanz-Josef-Bahnhof.