Von 1.-5. August waren wir, mit Corona-Präventionskonzept im Gepäck, mit 10 GuSp und 4 Leitern auf Rad-Wanderlager unterwegs und der Regen war unser ständiger Begleiter.. 💦

Krems

Unser Weg führte uns mit dem Rad nach Krems zum Pulverturm.

Melk

Nach zwei Tagen in Krems ging es dann mit dem Schiff nach Melk, wo wir fast direkt neben der Donau unsere Zelte aufgeschlagen haben. Dort machten wir über Nacht auch unliebsame Bekanntschaft mit ein paar Wegschnecken.. *iih

Spitz

Am nächsten Tag ging es mit dem Rad nach Spitz, wo wir in einer schönen alten Mühle schliefen.

Heimreise

Nach den letzten 20 Rad-Kilometern nach Krems, ging es mit der schönen Kamptalbahn zurück nach Gars.
So schnell gehen fünf Tage selten vorbei. Danke liebe Guides und Späher für das schöne Lager und das ihr, trotz Regen, so gut durchgehalten habt. 🙂